Nachrichten

    (aktualisiert) Solidarität mit Kollegin Banu Büyükavci

    (aktualisiert) Solidarität mit Kollegin Banu Büyükavci

    #BanuMussBleiben Dietmar Fischer #BanuMussBleiben

    Fassungslos stehen wir vor der Tatsache, dass derzeit von der Stadt Nürnberg erwogen wird, unsere Funktionärin Banu Büyükavci aus dem Gebiet der Bundesrepublik auszuweisen. Die Ausweisung einer dem Erdogan-Regime ungenehmen Politiaktivistin in die Türkei? Die Folgen mögen wir uns gar nicht ausmalen.

    Banu's "Vergehen"? Sie soll Mitglied in der TKP/ML sein. Diese wird (nur) in der Türkei als terroristisch eingestuft ...

    • ab 26.04.21: Spendenkampagne - ein Buch zu Banu "Meine Zelle war ein großer Garten"

      Betterplace-Spendenprojekt betterplace Betterplace-Spendenprojekt

      "Diese Geschichte muss erzählt werden!"

      Der engagierte  kleine "starfruit-publications" Verlag aus Nürnberg, Autor Marian Wild  und die Naturfreunde Nürnberg-Mitte wollen die ganze Geschichte erzählen: Die Geschichte von Banu, ihrer Kindheit, der Türkei und Europa, dem Prozess und dem Ausweisungsverfahren.  

      Das kostet trotz erheblicher Eigenleistung des Verlages Geld, da hier sicher keine zigtausenfache Auflage zu erwarten ist. Es existiert haben daher ein betterplace-Spendenkonto der Naturfreunde.

      Bitte klickt und spendet hier.

      Wir brauchen 8.000 € um das Projekt vernünftg realisieren zu können. Die Spenden sind gemeinnützig, was betterplace Euch im Einzefall bestätigt. sie sind daher steuerlich absetzbar.

      Medieneinladung zur Präsentation hier

    • Kurz und knapp zum aktuellen Kampagnenstand: Unsere Newsletter

    • Facebook-Seite https://www.facebook.com/banumussbleiben

    • Mahnwachen -jeden Mittwoch 17 Uhr am Gewerkschaftshaus

      Wir lassen nicht locker! Ein Herz für Menschenrechte, ein Herz für Banu fordern wir ab sofort bei unseren Mahnwachen

      jeden Mittwoch, 17 Uhr
      Kornmarkt, Straße der Menschenrechte 

      Kommt vorbei und zeigt euch solidarisch!

      Flyer zum Ausdrucken und verbreiten <<<hier>>>

      Unsere Mahnwachen seit 17.12.2020

       

      Datum

      Teilnehmer*innen

      Durchführung / Beiträge, Events

      Donnerstag, 17. Dezember 2020

      150

      [ver.di] „Ein Herz für Banu“

      Mittwoch, 23. Dezember 2020

      50

      [ver.di]  "Aktion Menschenrechte"

      Mittwoch, 30. Dezember 2020

      200

      [ver.di] Schreiben an Heiko Maas

      Mittwoch, 6. Januar 2021

      120

      [ver.di] #Song4Banu

      Mittwoch, 13. Januar 2021

      80

      [ver.di] Reden Alev Bahadir/DIDF, Stephan Doll/DGB, Titus Schüller/LINKE, Nasser Ahmed/SPD

      Mittwoch, 20. Januar 2021

      120

      [Linke Liste]

      Mittwoch, 27. Januar 2021

      105

      [Internationalistisches Bündnis]

      Mittwoch, 3. Februar 2021

      100

      [ver.di ] Bayern steht hinter Banu

      Mittwoch, 10. Februar 2021

      125

      [IPPNW + Ärzte]

      Mittwoch, 17. Februar 2021

       155

      [8-März-Bündnis]

      Mittwoch, 24. Februar 2021

       148

      [SPD Nürnberg].

      Mittwoch, 3. März 2021

       185

      [B90/GRÜNE]

      Mittwoch, 10. März 2021

       143

      [ver.di-Frauen]

      Mittwoch, 17. März 2021

       152

       [aab]

      Mittwoch, 24. März 2021

       120

      [ver.di-MIGRA]

      Mittwoch, 31. März 2021

       114

      [DIDF]

      Mittwoch, 07. April 2021

      116

      [Amnesty International]]

      Mittwoch, 14. April 2021

      110 

      Herbert Mundschau / Ernst Schulz

      Mittwoch, 21. April 2021

       108

      DGB Mittelfranken

      Mittwoch, 28. April 2021

      120 

      VVN/BdA Nürnberg

      Mittwoch, 5. Mai 2021

      103 

      ver.di Betriebsgruppe Klinikum

      Mittwoch , 12. Mai

      102 

      Solikommitee #BanuMussBleiben

      Mittwoch , 19. Mai  98   Partizan
      Mittwoch , 26. Mai   Naturfreunde Nürnberg Mitte
      Mittwoch , 02.Juni   Alevitische Gemeinde
      Mittwoch , 09. Juni   Kirchen

      Der Song für Banu: BMB - "#BanuMussBleiben (via YouTube)

    • Der "Fall Banu B." in den Medien (nur online-Beiträge) (Stand 07.04.2021)

      • 19.05.2021: Avrupa Haber(türkisch): TKP/ML nin kurucu önderi İbrahim Kaypakkaya Nürnberg`de anıldı! (İbrahim Kaypakkaya, Gründungsvorsitzender von TKP / ML, wurde in Nürnberg gefeiert!)
      • 04.05.2021: nordbayern.de: "Ein Verlag braucht Haltung": Buchprojekt über Nürnberger Ärztin
      • 07.04.2021: Der Springende Punkt:  Was Oberbürgermeister König von Peter Schönlein lernen könnte
      • 11.03.2021: nordbayern.de: Ehrenbürgerin Renate Schmidt: Umgang mit Büyükavci dreifach ungerecht
      • 09.03.2021: nordbayern.de:  Ausländerrecht: Kommunale Kommission für Härtefälle 
      • 21.02.2021: nordbayern.de: "Bürgerdialog: Nürnbergs Stadtspitze beantwortete 650 Fragen
      • 14.02.2021: BR-Fernsehen Frankenschau ab 31:31 min: Nünberger demonstrieren für türkische Ärztin
      • 05.02.2021: ver.di-Publik [Mitgliederzeitung]: Banu gehört zu uns
      • 03.02.2021: Antenne Bayern, Bayernreporter: Kurzinterview mit Nasser Ahmed zum Stadtratsbeschluss (ab 00:30 min)
      • 03.02.2021: Telgraf News / Youtube: Almanya için de 'tehdit' görülüyoruz - Intreview mit Banu Büyükavcı ("Wir werden auch als 'Bedrohung' für Deutschland gesehen")
      • 03.02.2021: nordbayern.de, "Ausweisung von Ärztin: Stadtrat appelliert an Innenminister Herrmann"- ausführlicher Bericht auf   am 05.02. auch in Printausgabe NN/NZ
      • 30.01.2021: ver.di-News: "Banu gehört zu uns"
      • 17.01.2021: Bayerisches Fernsehen / Frankenschau (ab 06:01 min)
      • 15.01.2021: YeniHayat: #BanuMussBleiben
      • 15.01.2021: evrensel: Almanya’da kampanya: Dr. Banu Büyükavcı sınırdışı edilmesin
      • 08.01.2021: taz-Online: "Vorgehen gegen kommunistische Ärztin - Erst Knast, dann Erdoğan"  
      • 07.01.2021: Perspektive-online.net: "Ver.di Nürnberg: Banu Büyükavci muss bleiben"
      • 06.01.2021: Bericht von Mahnwache auf nordbayern.de: Solidarität mit Nürnberger Ärztin - erster Erfolg
      • 06.01.2021: Bericht von heise-online/Telepolis: "Wir brauchen Banu"
      • 05.01.2021: Sonderseite auf Labournet.de: Handlanger für Erdogan – Amtshilfe aus der Türkei
      • 23.12.2020: Erstmalige Erwähnung bei unserer Bundesverwaltung auf verdi.de
      • 23.12.2020: "Opposition unerwünscht - der türkischen Kommunistin Banu Büyükavci droht die Ausweisung" bei Neues Deutschand
      • 17.12.2020: Bericht von der Kundgebung "Ein Herz für Banu" von BR24
      • 17.12.2020: Bericht von der Kundgebung "Ein Herz für Banu" von  ANF-News
      • 16.12.2020: : "Solikundgebung: Keine Ausweisung von Kollegin Banu Büyükavci durch die Stadt Nürnberg": Radio Z-"Stoffwechsel" 
      • 15.12.2020: Bericht von der Demo am 10.12.2020 auf nordbayern.de 
      • 10.12.2020: Mehr als ein Justizskandal" auf jungewelt.de
      • 28.07.2020: Haftstrafen im Terrorprozess gegen zehn Angeklagte dpa (via sueddeutsche.de)  
      • 19.07.2020: "Freundschaftsdienst für die Türkei?" auf nordbayern.de
      • 28.06.2019: "Nürnberger Ärztin Banu Büypkavci ist wieder in Haft" auf nordbayern.de
      • 21.02.2018: "Zwei türkischstämmige Psychiater aus Nürnberg wieder frei" auf BR / Frankenschau 
      • 19.02.2018: "Nürnberger Ärztin Banu Büypkavci kommt aus U-Haft frei" auf nordbayern.de
      • 29.10.2017: "Kämpferin für eine bessere Welt oder Terrorhelferin?" auf nordbayern.de
      • 10.03.2017: "Erdoğans langer Arm" auf sueddeutsche.de
      • 17.06.2016: "Eine Auftragsarbeit für Erdogan" auf sueddeutsche.de
    • Aktivitäten / Schreiben an Andere (Stand 25.05.2021)

    • Aktivitäten von OB, Stadtrat und Verwaltung der Stadt Nürnberg ... (Stand: 27.01.2021)

      ==================================

      Offener Brief an den OB – ab heutigem Mittwoch regelmäßige Mahnwachen

      Mit deutlicher Verärgerung reagiert die Gewerkschaft ver.di auf ein Antwortschreiben von OB König: Auf die Aufforderung der Gewerkschaft, das begonnene Ausweisungsverfahren gegen ihre Funktionärin Dr. Dilay Banu Büyükavci zu beenden, reagierte jener abwartend und schreibt die Schuld an einer eventuellen Ausweisung der Betroffenen selbst zu (Vgl. Anlage).

      Geschäftsführerin Rita Wittmann fasst die Verärgerung der Gewerkschaft zusammen: „Mit seiner Antwort versucht sich OB Markus König aus seiner Verantwortung für den Fall zu stehlen. Das entspricht weder dem Wortlaut des gesetzlichen Auftrags bei einer Ausweisung, noch beantwortet es die zentrale Frage, ob von unserer Funktionärin tatsächlich eine Gefahr für die BRD ausgeht. Das zu behaupten betrachten wir weiterhin als Unsinn – wir kennen Banu dafür gut genug.“

      Die Gewerkschaft ver.di hatte erst am vergangenen Donnerstag mit ihrer Aktion „Ein Herz für Menschenrecht #BanuMussBleiben“ darauf hingewiesen, dass eine Ausweisung der in der Türkei missliebigen Ärztin für jene massive Folgen hätte und bereits deshalb unterblieben muss.

      Die Gewerkschaft wird daher ab sofort am Portal der Straße der Menschenrechte jeden Mittwoch um 17 Uhr wöchentliche Mahnwachen für einen Verbleib ihrer Funktionärin abhalten.

      Eine inzwischen 18-köpfige Kampagnengruppe kümmert sich um die Initiierung und Durchführung von Solidaritätsaktionen. Wie wird durch die Vorsitzende des Migrationsausschusses Charlotte Johnson und Gewerkschaftssekretär Ulli Schneeweiß koordiniert. Beide zeigen sich optimistisch: „Es ist bei uns in ver.di für das Thema eine Riesen-Dynamik entstanden, ganz viele wollen mithelfen. Daher wird es auch gelingen unsere politischen Entscheidungsträger von der Sinnhaftigkeit unseres Anliegens zu überzeugen: Eine hier bestens integrierte, fröhliche Frau, deren einziges Vergehen es ist, der falschen politischen Glaubensrichtung anzugehören, soll den Fängen des Erdogan-Regimes überlassen werden? Never …“

       

       

      Anlagen:

      Offener Brief vom 23.12.2020

      Bisheriger Schriftwechsel mit OB König

    • Soli-Kundgebung am Donnerstag, 17.12.2020, 15 Uhr

      Aktion "Ein Herz für Banu" Rüdiger Löster Aktion "Ein Herz für Banu"

      150 Teilnehmer*innen trotz Lockdowns und für Kundgebungen schlechter Tageszeit verdeutlichen die Ernsthaftigkeit des Anliegens: #BanuMussBleiben

      • Der Bayerische Rundfunk berichtet hier
      • ANFNEWS berichtet hier
      • Unser ausführlicher Bericht ist hier
      • Radio Z-"Stoffwechsel" griff das Thema bereits am 16.12.2020 auf
      • Eine Bilderstrecke unserer Aktion findet ihr hier und hier

       

      Kundgebung Dietmar Fischer Kundgebung

      Bitte kommt alle - bereits in den nächsten Wochen wird die Stadt Nürnberg über die Ausweisung von Banu entscheiden!

      Hinweise:

      • Das Tragen eines Mundnaseschutzes ist bei der Kundgebung Pflicht
      • Achtet unbedingt auf den Mindestabstand
      • Kommt  (falls möglich) in einer roten Jacke ...
      Ein Herz für Menschenrechte © Copyright ver.di

      17.12.2020, 15:00 #BanuMussBleiben - Solikundgebung

      Keine Ausweisung von Kollegin Banu Büyükavci durch die Stadt Nürnberg!

    • 10.12.2020: Tag der Menschenrechte - Schreiben an OB und Innenminister ... und eine Kundgebung in München

    • Der Sachverhalt...

      Können Sie sich das vorstellen?

      Ihnen wird keine konkrete Straftat vorgeworfen, trotzdem werden Sie am hellichten Tag in einem Cafe verhaftet. Sie werden fast 3 Jahre lang in Untersuchungshaft, größtenteils Isolationshaft gesteckt. Der Vorwurf: Sie seien Mitglied einer Partei, die (nur) in der Türkei als terroristisch gilt – der TKP/ML. 
      Nach über vier langen Prozessjahren werden Sie verurteilt zu 3 ½ Jahren Gefängnis. Doch noch bevor die schriftliche Begründung vorliegt und bevor Sie überhaupt gegen das Urteil vorgehen können, sollen Sie aus dem Bundesgebiet ausgewiesen werden. So geschieht das gerade einer aktiven Gewerkschafterin, mitten in unserem Land.


      Konkret:

      Unsere ver.di-Kollegin Dr. Banu Büyükavci wohnt seit 2005  in Bayern und arbeitet im Nürnberger Klinikum als Psychotherapeutin. Sie ist bei uns stellvertretende Vorsitzende im Migrationsausschuss und auch Mitglied des Landesmigrationsausschusses von ver.di. Nach dem mehr als 4 Jahre andauernden Mammutprozess beim 7. Staatsschutzsenat des OLG München wurden sie und die anderen neun Angeklagten im Juli 2020 zu insgesamt über 44 Jahren Haft verurteilt. Keinem der Angeklagten wurde eine konkrete Straftat vorgeworfen. Dieser absurde Mammutprozess war das erste in Deutschland geführte Verfahren, in dem Angeklagte wegen der Mitgliedschaft in einer „ausländischen terroristischen“ Organisation nach § 129b StGB verurteilt wurden, die auf keiner internationalen Terrorliste steht, die in Deutschland nicht nach dem Vereinsgesetz verboten ist und deren Mitglieder häufig einen Flüchtlingsstatus in Deutschland erhalten haben. Lediglich die Türkei stuft die Organisation als terroristisch ein.

      Die Stadt Nürnberg hat nun ein Ausweisungsverfahren gegen Dr. Banu Büyükavci eingeleitet, weil sie eine „Gefahr für die
      Bundesrepublik Deutschland“ sei. Wir fordern die sofortige Beendigung des Ausweisungsverfahrens!