Veranstaltungen

    09.11.2018: Reichsprogromnacht 1938: Entrechtung-Raub-Terror …

    09.11.2018, 16:30Nürnberg Jakobsplatz / Gewerkschaftshaus

    09.11.2018: Reichsprogromnacht 1938: Entrechtung-Raub-Terror gegen die jüdischen Bürger*innen

    Termin teilen per:
    iCal
    Synagoge Essenweinstraße Nürnberg ver.di Mahnmal Synagoge Essenweinstraße  – Synagoge Essenweinstraße Nürnberg

    Aus Anlass des 80. Jahrestags der  Reichspogromnacht laden wir ein zu einer kurzen Stadtführung und einer Veranstaltung am

    Freitag, 09.11.2018

    Die Reichspogromnacht 1938 war ein wichtiger Meilenstein der  Vernichtung jüdischen Lebens in Nürnberg. Potentielle Gegner vor  allem aus den Reihen der Arbeiterbewegung waren größtenteils  ausgeschaltet, jüdische Mitbürger erfasst und soweit verunglimpft und  entrechtet, dass man sie nun auch wirtschaftlich ausrauben und viele  ermorden konnte. Das geschah - ohne sichtbare Proteste - mitten in  unserer Stadt.

    Stadtführung:

    Ein Weg zu Orten des Verbrechens sowie eine  Ansprache an der Gedenktafel der ehemaligen Synagoge in der  Essenweinstraße in Nürnberg. (Dauer ca. 50 Min.)  Wir zeigen einige Orte unserer Stadt, an denen diese Verbrechen  beschlossen und ausgeführt wurden.

     

    Veranstaltung zum 80. Jahrestag des Novemberpogroms durch  das Nazi-Regime:

    Dr. Eckart Dietzfelbinger, Historiker und  ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter im Doku-Zentrum  Nürnberg.

    Kulturelle Umrahmung:

    Ute Rüppel (Gesang und Zitate) - Kristina Hadeler (Zitate) -  Christoph Nützel (Gitarre). Sie werden Nürnberger Opfern und  Zeugen der Reichspogromnacht eine Stimme geben.

    Veranstalter:    

    Vereinigung der Verfolgten des Nazi-  Regimes - Bund der Antifaschistinnen und  Antifaschisten (VVN-BdA) Nürnberg
    Vereinte  Dienstleistungsgewerkschaft  ver.di. Bezirk Mittelfranken