Pressemitteilungen

    VS in ver.di: Für ein Europa der Vielen!

    VS in ver.di: Für ein Europa der Vielen!

    08.05.2019
    Verband der Schriftsteller*innen in ver.di ver.di Verband der Schriftsteller*innen in ver.di

    Institutionen aus Nordbayern beteiligen sich an der bundesweiten Demonstration der VIELEN am 19. Mai 2019 in Nürnberg

    Am 19. Mai 2019 finden bundesweit in verschiedenen Städten „glänzende Demon­strationen“ des gemeinnützigen Vereins Die VIELEN statt, einem Zusammenschluss von Künstler*innen und Kulturschaffenden, der für Vielfalt, Toleranz und ein offenes Europa eintritt. Die Demonstrationen stehen unter dem Motto „Unite & Shine: Für ein Europa der Vielen!“ In Nürnberg beginnt die glänzende Demonstration um 12 Uhr vor dem Opernhaus am Richard-Wagner-Platz. Nach der Auftaktkundgebung wird sich der Demonstrationszug in Richtung Willy-Brandt-Platz bewegen. Anschließend laden die Organisatoren zur Abschlusskundgebung vor der Lorenzkirche ein.

    Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di, Regionalgruppe Mittelfranken ruft gemeinsam mit den Unterzeichner*innen der Bayerischen Erklärung der VIELEN zur breiten Teilnahme an der Demonstration in Nürnberg auf und damit zu einem Bekenntnis zur Kunstfreiheit, zum europäischen Gedanken und zur Solidarität mit Ausgegrenzten. 

    „Weltweit, in nahezu allen Geschichten, finden wir ähnliche, immer wiederkehrende Erzählmuster“, so Leonhard F. Seidl, der Vorsitzende des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Regionalgruppe Mittelfranken. „Dies zeigt die gemeinsamen Wurzeln der Literatur und damit auch der Menschheit auf.“ Seidl sagt: „Den Herausforderungen der Zukunft können wir nur Seite an Seite begegnen und nicht, indem wir uns über andere stellen oder gegen sie hetzen.“ 

    Als Verband der Schriftstellerinnen und Schriftsteller setzen wir uns ein für verfolgte Kolleginnen und Kollegen. Wir wehren uns gegen eine politische Einflussnahme in unsere Werke, wenn bspw. die Zeit des Hitlerfaschismus ausgeblendet werden soll.

     

    Rückfragen an: Leonhard F. Seidl

    seidl@textartelier.de, www.textartelier.de, 0176/80766142

     

    Hintergrund

    In Bayern, sowie in vielen weiteren Bundesländern, Regionen und Städten, setzen insgesamt an die
    2000 unterzeichnende Kultur- und Kunstinstitutionen, Künstler*innen und Aktive der
    Kulturlandschaft im Rahmen von ERKLÄRUNGEN DER VIELEN wirkungsvolle Signale für eine offene
    Gesellschaft, Vielfalt und Toleranz sowie gegen Rassismus, Diskriminierung und den rechtsnationalen
    Autoritarismus. Der Volltext der BAYERISCHEN ERKLÄRUNG DER VIELEN kann unter
    folgendem Link eingesehen und unterzeichnet werden: https://dievielen.de/erklaerungen/bayern
    Zu den Organisatoren und Teilnehmer*innen der „glänzenden Demonstration“ in Nürnberg zählen:
    AFRIKUCO INSTITUT • Aire Flamenco Tanzschule • Akademie der Bildenden Künste Nürnberg •
    Altstadttheater Ingolstadt • Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg • Amt für
    Kultur und Freizeit Nürnberg • BBK Nürnberg Mittelfranken e.V. • Berufsverband Bildender Künstlerinnen
    und Künstler Oberfranken • Bettina Ostermeier (Musikerin) • Bildungscampus Nürnberg • Brückenfestival
    e.V. • Cordula Wirkner (Sängerin) • Das Theaterprojekt • Dokumentationszentrum
    Reichsparteitagsgelände • Dreieinigkeitskirche Nürnberg • E-Werk Kulturzentrum GmbH • Ensemble Ernst
    von Leben • ensemble KONTRASTE • E.T.A. Hoffmann Theater Bamberg • Filmhaus Nürnberg • fimt –
    Forschungsinstitut für Musiktheater • Fitzgerald Kusz (Dramatiker) • Fliederlich e.V. • Franz KAfkA e.V. •
    Frauenchor • Galeriehaus Nord e.V. • Gemeinschaftshaus Langwasser • Gostner Hoftheater • Gregor
    Leschig (Regisseur) • Griechischer Kunstclub Nürnberg • IMMO BUHL DANCE COMPANY e.V. •
    iwalewabooks • Josefa Schundau (Bildende Künstlerin) • JuKu-Mobil Wunsiedel im Fichtelgebirge •
    Kammermusikfestival in Schloss Seehof • Kollekt Jardin e.V. • KUF/Inter-Kultur-Büro Nürnberg •
    Kulturladen Loni-Übler-Haus • Kulturliga e.V. • KUNO e.V. • Kunsthalle Nürnberg • Kunsthaus Nürnberg •
    KunstKulturQuartier • Künstlerhaus Nürnberg • Kunstvilla Nürnberg • Landestheater Coburg •
    Landestheater Oberpfalz • Landestheater Schwaben • Landesverband der Jugendkunstschulen und
    Kulturpädagogischen Einrichtungen • Meistersingerhalle der Stadt Nürnberg • Memorium Nürnberger
    Prozesse • Museen der Stadt Nürnberg • Musikschule Nürnberg • Musikverein (Kantine) • MUZ -
    Musikzentrale Nürnberg e.V. • Netzwerk „Global Art Nürnberg“ • Nordkurve Nürnberg e.V. • Projektbüro
    im Kulturreferat Nürnberg • Quellkollektiv e.V. / Heizhaus • Roli Müller (Musiker) • Schriftsteller*innen-
    Verband in ver.di Regionalgruppe Mittelfranken • seebach • SOG – innovative Musik • Spin Off Theater
    • Springwater GbR • Staatstheater Nürnberg • Stab des ehemaligen
    Reichsparteitagsgeländes/Zeppelintribüne im Kulturreferat der Stadt Nürnberg • Stadtteilzentrum Desi
    e.V. • Stadttheater Fürth • Stadttheater Ingolstadt • Stefan Grasse (Musiker) • STUDIOPORCELAIN •
    Tafelhalle Nürnberg • Tanja Kinkel (Schriftstellerin) • Tanzfabrik Julia Kempken • Theater an der Rott •
    Theater Ansbach • Theater Dreamteam • Theater Erlangen • Theater im Gärtnerviertel • Theater
    Kuckucksheim • Theater Mummpitz • Theater Pfütze e.V. • Theater Regensburg • Theater Rote Bühne •
    Theater Salz+Pfeffer • Theater Schloss Maßbach • Theater thevo e.V. • Theaterlabor Nürnberg • Urban
    Lab • Ute Rübbel (Sängerin) • ver.di • Verein Flüchtlingshilfe Nürnberg e.V. • Villa Leon • Wild Wuchs
    Theater • Wolfgang Buck (Musiker) • Z-Bau - Haus für Gegenwartskultur • und mehr
    Glänzende Demonstration in Nürnberg:
    Beginn: Sonntag, 19. Mai 2019, 12 Uhr
    Treffpunkt: vor dem Opernhaus, Richard-Wagner Platz 2-10, 90443 Nürnberg
    Der Verein DIE VIELEN:
    DIE VIELEN e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Der Verein wurde im Juni 2017
    gegründet. Ziel und gemeinnütziger Zweck ist die Beförderung internationaler Gesinnung, der
    Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des *Völkerverständigungsgedankens sowie der
    Förderung der *Volksbildung. (*Begriffe im Sinne des Gemeinnützigkeitsrechts)
    Ziele:
    DIE VIELEN möchten die Kommunikation und Handlungsmöglichkeiten unter
    Künstler*innen, Ensembles und Akteur*innen der Darstellenden und Bildenden Künste
    stärken.
    Dies gilt insbesondere für Künstler*innen, für die Theater und Kunst machen heißt, an
    einer Gesellschaft zu arbeiten, die sich aus Menschen aller Hautfarben und
    Geschlechtervariationen, vieler sexueller Orientierungen, unterschiedlichster
    Bedürfnisse und Fähigkeiten, aus Gläubigen und Nicht-Gläubigen zusammensetzt und
    auf deren Gleichberechtigung beruht.
    Der Verein DIE VIELEN solidarisiert sich mit allen Aktiven der Kunst- und
    Kulturlandschaft und deren Institutionen, die von rechtspopulistischen und
    rechtsextremen Positionen attackiert oder in Frage gestellt werden.
    Der Verein DIE VIELEN befördert die Kunst genreübergreifend als Wegbereiterin einer
    gleichberechtigten, offenen Gesellschaft.
    Der Verein DIE VIELEN tritt für ein Zusammenleben mit offenen Grenzen ein – nach
    innen wie nach außen. Er steht für ein Miteinander, das mutig und großzügig ist.
    Der Verein DIE VIELEN organisiert Aktionen und Happenings, die sich gegen Hass
    wenden. Er stößt streithaft Debatten innerhalb der Theater- und Kunstlandschaft an.
    Der Verein DIE VIELEN agiert dabei unterstützend als aktives Netzwerk und bietet
    Plattformen zur Vernetzung für Kunst- und Kulturinstitutionen und Künstler*innen

    DIE VIELEN DIE VIELEN DIE VIELEN