Pressemitteilungen

    01.10.2014 Letzte Betriebsversammlung bei der Klinikum Fürth …

    01.10.2014 Letzte Betriebsversammlung bei der Klinikum Fürth –Servicegesellschaft

    02.10.2014

    Im Beisein von ver.di –Sekretär Bernhard Bytom, OB Dr. Thomas Jung und Klinikumsvorstand Peter Krappmann hat heute die letzte Betriebsversammlung bei der Klinikum Fürth Servicegesellschaft stattgefunden. Der jüngste von ver.di und Klinikum abgeschlossene Tarifvertrag sieht u.a. ab 1.10. 2014 die Weiterbeschäftigung der bisherigen Arbeitnehmer der Servicegesellschaft direkt beim Kommunalunternehmen vor. Bytom wies daraufhin, dass es sich um einen sehr guten Tarifabschluss handelt, „auf den alle Mitwirkenden sehr stolz sein können, weil er auch erhebliche materielle Verbesserungen für die Beschäftigten enthält, die künftig ebenfalls wie die bisherigen Beschäftigten des Klinikums unter den Gel-tungsbereich des Manteltarifvertrages des Öffentlichen Dienstes (TVÖD) fallen.“
    Damit erhalten sie künftig u.a. eine Jahressonderzahlung, Urlaub i.H.v. 30 Tagen, Leistungsentgelt, alle Zulagen und Zuschläge etc. wie die Altbeschäftigten des Klinikums auch. Auch ein Anspruch auf Versicherung in der zusätzlichen Alters-versorgung des Öffentlichen Dienstes (ZVK)besteht. Nur bei der Höhe der Vergütungen konnte lt. ver.di noch keine vollständige Gleichheit erzielt werden.“
    Diese werden durch die Tarifeinigung ebenfalls um 35 ,-€ mtl. erhöht, reichen zumeist aber noch nicht an die im TVÖD für diesen Bereich vereinbarten Vergü-tungen heran. Dies zu ändern bleibe die Aufgabe von ver.di in den nächsten Jah-ren, so Bytom, der in seiner Rede herausstellte, dass es sich bei dem Tarifabschluss keineswegs um ein Geschenk des Oberbürgermeisters oder des Arbeitgebers handelt, sondern dass Politik und Arbeitgeber  im Laufe eines fast 10-jährigen Kampfes gegen die Zweiklassengesellschaft beim Klinikum erst dazu gebracht werden mussten, diesen Weg mitzugehen. In diesem Zusammenhang bedankte er sich bei allen ver.di-Mitgliedern, insbesondere bei der Tarifkommission und bei der langjährigen Betriebsratsvorsitzenden Ursula Waldmann-Leicht für ihre Unterstützung in dieser Auseinandersetzung.

    Auskunft erteilt:
    Bernhard Bytom, Tel.: 0911/23557 403 oder 0160 90703 203

    Pressekontakt

    Bernhard Bytom Gewerkschaftssekretär im ver.di - Bezirk Mittelfranken Fachbereich 3, Gesundheit, soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen ver.di Bezirk Mittelfranken Kornmarkt 5-7 90402 Nürnberg Fon: 0911/23557 403 (Durchwahl) Fax: 0911/235576403 Email: bernhard.bytom@verdi.de