Seminare

    02.03.2019: Was braucht es, damit Integration gelingen kann?

    Seminar vom Migrationsausschuss Mittelfranken

    02.03.2019: Was braucht es, damit Integration gelingen kann?

    Seminarteilnehmer Ch. Johnson Teilnehmer des Seminars: Was braucht es, damit Integration gelingen kann?

    "Migration und Integration"

    unter diesem Titel lud der bezirkliche Migrationsausschuss am
    Samstag, 2. März zum Tagesseminar in das Nürnberger Gewerkschaftshaus ein.

    Begrüßungs-Flipchart Ch. Johnson herzlich willkommen
    Seminar: Was braucht es, damit Integration gelingen kann? Ch. Johnson Seminar: Was braucht es, damit Integration gelingen kann?
    Seminarausschreibung ver.di/MigrA Mittelfranken Seminarausschreibung

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Im Namen des Migrationsausschusses begrüßte die Kollegin
    Charlotte Johnson (Vs. Migrationsausschuss im Bezirk Mittelfranken
    und LandesmigrA Bayern) alle Teilnehmer im Gewerkschaftshaus
    mit den Worten:
    "Es freut mich, dass ihr alle so zahlreich unserer Einladung gefolgt seid- zeigt es doch, wie wichtig und unabdingbar es ist, dass Partizipation, Inklusion und vorallem ein respektvolles
                                                   und friedliches Miteinander in der Gesellschaft notwendig ist".

    Kollegin Johnson Ch. Johnson Vorsitzende des Migrationsausschusses: Kollegin Charlotte Jihnson

    Eigens mit dem Zug sind aus Dresden die Kollegen: Hussein Jinah (stellvertretender Vorsitzender des ver.di Bundesmigrationsausschusses) und Hamado Dipama (AGABY und Vorstand des freien Netzwerkes Bayern e.V.) aus München zum Seminar angereist.

    Kollege Hussein Jinah Ch. Johnson Kollege Hussein Jinah / Vorstandsmitglied im Bundesmigrationsausschuss
    Kollege Dipama Ch. Johnson Kollege Hamado Dipama aus München




     

     

     

     

     

     

     
    Es folgten kurze organisatorische Informationen zum Ablauf und Zeitschiene des Seminars
    von Kollegin Johnson und Herbert Schmid (Arbeit und Leben).

    Anschliéßend stellte sich jeder Teilnehmer in einer Vorstellungsrunde den anderen vor, nannte seinen Beruf, welchem ehrenamtlichen Engagement er/sie innerhalb und außerhalb der Gewerkschaften ausübt und teilte die eigenen Erwartungen an das heutige Seminar mit.

    Die Teilnehmer waren aus der Flüchtlingsarbeit, dem Integrationsrat der Stadt Nürnberg  einer Mitarbeiterin des DGB-Projekts Faire Integration, AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten und Integrationsbeiräte Bayern) diversen Migrantenvereinen, dem Sprecher des Netzwerkes Rassismus- und Diskriminierungsfreies Bayern e.V., der ejn, dem bayerischen Flüchtlingsrat, etlichen ver.di Kolleg*innen aus den verschiedenen Fachbereichen innerhalb der Organisation- darunter waren auch  Interessen,- und Schwerbehindertenvertretungen, Betrieb- und Personalräte sowie Vertrauensleute.

    Seminarplan Ch. Johnson Seminar und Ablaufplan
    Kollege Wolfgang Veiglhuber Cjh. Johnson Referent: Wolfgang Veiglhuber

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    ..... und schon ging es los und Referent, Kollege Wolfgang Veiglhuber (Politikwissenschaftler) begann mit seinem Vortrag.

    Das Seminar war sehr abwechslungsreich mit Vorträgen...

    Seminarteilnehmer Ch. Johnson Seminarteilnehmer
    Kollegin Marie Bauer vom DGB-Projekt Faire Integration Ch. Johnson Marie Bauer/DGB Projekt: Faire Integration
    Kollegin Belinda vom MigrA Mittelfranken Ch. Johnson stv. Vorsitzende MigrA Mittelfranken: Kollegin Belinda Morrison-Tohol
    Arbeitsgruppen im Gespräch Ch. Johnson Reger Austausch in den Arbeitsgruppen
    Oguz Ch. Johnson Kollege Oguz Serif Akman/MigrA Mittelfranken
    Gülay / MigrA Mittelfranken Ch. Johnson Kollegin Gülay Ileri vom MigrA Mittelfranken
    Hamado Dipama Ch. Johnson Kollege Hamado Dipama aus München
    Monika und Margarethe Ch. Johnson Monika Hopp von ejn und Kollegin Margarethe Zolanwar vom MigrA Mittelfranken

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    ...... Diskussionen

    Seminarteilnehmer Ch. Johnson Seminarteilnehmer
    Seminarteilnehmer Ch. Johnson Seminarteilnehmer
    Seminarteilnehmer Ch. Johnson Seminarteilnehmer
    Seminarteilnehmer Ch. Johnson Seminarteilnehmer
    Seminarteilnehmer Gülay Ileri Seminarteilnehmer
    aufmerksame Teilnehmer Ch. Johnson aufmerksame Teilnehmer
    Seminarteilnehmer Ch. Johnson Seminarteilnehmer
    Seminarteilnehmer Ch. Johnson Seminarteilnehmer

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     


     

     

     

     

     

     

    ...und Arbeitsgruppen beinhaltet.

    Ayca und Friedrich Ch. Johnson Arbeitsgruppe: Einwanderungsgesetz
    Radovan, Marie und Rafael Ch. Johnson Arbeitsgruppe: Integrattion und Partizipation im Betrieb
    Arbeitsgruppe 3 Ch. Johnson Arbeitsgruppe: Politische und gesellschaftliche Teilhabe und Integration
    Arbeitsgruppe 4 Ch. Johnson Arbeitsgruppe: Gewerkschaftliche Handlungsmöglichkeiten

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Die Ausarbeitungen der Ergebnisse aller 4 Arbeitsgruppen
    wurden nachmittags im Plenum vorgestellt.

    Vorstellung der AG-Etgebnisse Gruppe 1 Ch. Johnson Vorstellung der AG: Einwanderungsgesetz
    Vorstellung der AG-Etgebnisse Gruppe 2 Ch. Johnson Vorstellung der AG: Integration und Partizipation im Betrieb
    Vorstellung der AG-Etgebnisse Gruppe 3 Ch. Johnson Vorstellung der AG: Politische und gesellschaftliche Teilhabe und Integration
    Teilnehmer der Arbeitsgruppe 4 Ch. Johnson Arbeitsgruppe: Handlungsmöglichkeiten von Gewerkschaften

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

          
    Das Seminar bot jedem die Möglichkeit für Wortmeldungen innerhalb der Diskussionen.
    Eine sehr gute Atmosphäre und Stimmung unter allen Anwesenden mit guten Gesprächen während des Seminars und Austauschmöglichkeiten in den Pausen.
    Ebenso kam das Netzwerken und der Austausch der Kontakte unter den Teilnehmern nicht zu kurz.

    Durchgehendes Lob von allen Teilnehmern bei dem Seminarfeedback für den Referenten, unseren Kollegen Wolfgang Veiglhuber aus München sowie dem Migrationsausschuss und der Kollegin Johnson für die Organisation zum und während des Seminars.
    Alle waren sich einig und bedauerten, dass es lediglich ein Tagesseminar war- es gilt so viele Facetten zu betrachten und diskutieren, dass man mit einem mehrtägigen Seminar durchaus dieses wichtige Thema belegen kann.

    Seminarteilnehmer Ch. Johnson Teilnehmer des Tagesseminars: Migration und Integration

     

     

     

     

     

     

    Zum Ende des Seminars stellte die Vorsitzende acht wichtige Antworten den Teilnehmern vor, wie aus ihrer Sicht jeder Einzelne dazu beitragen kann, dass Integration, Inklusion und Partizipation gelingen kann. Denn Fakt ist:
       
                                              "Herkunft? Mensch!

    so Charlotte Johnson.

    Hände von Kolleg*innen vom MigrA Mfr. Ch. Johnson Gemeinsam: Gleiche Rechte für ALLE!

    Fazit: Das Tagesseminar vom Migrationsausschuss ist erfolgreich
    zu Ende gegangen.