Seminare

    15./16. Juli 2016: Das bayerische Integrationsgesetz kontrovers- …

    Seminar vom Landesmigrationsausschuss Bayern

    15./16. Juli 2016: Das bayerische Integrationsgesetz kontrovers- Ausgrenzungsgesetz

    Gruppenbild aller Seminarteilnehmer Ch. Johnson Teilnehmer des Seminars

    15./16. Juli 2016: Das bayerische Integrationsgesetz kontrovers- Ausgrenzungsgesetz

    Alle Jahre wieder ist es soweit. Auch in diesem Jahr fand das Seminar vom Landesmigrationsausschuss  in Paulushofen / Beilngries im Landgasthof Euringer statt. Thema war das bayerische Integrationsgesetz,.
    Dieses wird von den Kolleginnen und Kollegen als ein Ausgrenzungsgesetz empfunden, da es Sondergesetze und Sanktionswahn beinhaltet – kurzum dazu beiträgt mehr auszugrenzen als zu integrieren.

    Die Seminarteilnehmer-/innen kamen aus den bezirklichen Migrationsausschüssen: Mittelfranken, München, Aschaffenburg und Augsburg.
    Der Migrationsausschuss Mittelfranken war mit 11 Kollegen-/innen sehr gut vertreten.
    Unser Kollege Jürgen Göppner, hauptamtlich zuständig für den Migrationsausschuss in Mittelfranken nahm ebenfalls am Seminar teil.

    Referenten waren unsere Kolleginnen:
                                                                  Michaela Ostermeyer
                                                                  Charlotte Johnson

    Am zweiten Tag wurden die Seminarteilnehmer von der Kollegin Sabine Gruber, Mitglied im Gewerkschaftsrat über den aktuellen Stand des Pilotprojektes
    „ver.di wächst“ informiert.

    Die Kollegin Christel Oliver  aus Nürnberg, berichtete von dem Projekt „Enter“.
    Dies ist ein Pilotprojekt zur Integration von Flüchtlingen auf dem ersten Arbeitsmarkt. Es unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in der Metropolregion Nürnberg bei der Suche nach qualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, bei den rechtlichen und bürokratischen Hürden und beim innerbetrieblichen Integrationsprozess welches in Nürnberg angeboten wird.

    Weiterer Bestandteil des Seminars war die Vorstellung der Migrationsarbeit sowie der Ausblick der Arbeitsschwerpunkte in den jeweiligen Bezirken in 2017.

    Hülya Ördek-Wallner & Alexander Parasidis            MigrA München
    Ibrahim Yarasir                                                          MigrA Augsburg
    Antonios Moumouris & Charly Johnson                     MigrA Mittelfranken

    Das Seminar bot sowohl Erfahrenen, als auch Neueinsteigern viele neue Erkenntnisse und Anregungen für die weitere Arbeit.
    Der Erfahrungssaustausch, die rege Diskussion der Teilnehmer untereinander sowie der respektvolle Umgang miteinander, führten erneut zu einem absoluten Gelingen dieses Seminars.