Migrationsausschuss aktiv

    Februar 2021: Quote für Migrant*innen im öffentlichen Dienst

    Februar 2021: Quote für Migrant*innen im öffentlichen Dienst

    Grafik von MigrA Mittelfranken ver.di Migration Mittelfranken Repräsentanz von Migrant*innen in Verwaltung und öffentlichen Dienst



    Eine Quote für den öffentlichen Dienst würde dazu beitragen, die Spaltung unserer Gesellschaft zu überwinden.
    Knapp 5 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten im öffentlichen Dienst.
    Er ist damit einer der größten Arbeitgeber des Landes und hat eine Vorbildfunktion.
    Seine Mitarbeiter*innen repräsentieren für viele Menschen
    den deutschen Staat.
    Doch obwohl gerade der öffentliche Dienst sehr viel mit Menschen mit Migrationsgeschichte zu tun hat, beispielsweise in:

    • Schulbehörden,
    • Bezirksverwaltungen,
    • Arbeitsagenturen oder
    • KfZ-Meldestellen u.a.

    sind Menschen mit Migrationsgeschichte hier besonders selten beschäftigt.

    Der sogenannte Diversität- und Chancengleichheit-Survey im Auftrag der Bundesregierung zeigte, dass Menschen mit ausländischen Wurzeln auch in der Bundesverwaltung deutlich unterrepräsentiert sind. In den Behörden sind sie überdurchschnittlich oft nur befristet eingestellt und oft überqualifiziert, sie werden seltener befördert und sind in Führungspositionen kaum vertreten.

    Mehr lesen in Artikel der taz: https://taz.de/Quote-fuer-Migrantinnen/!5750179/