Migrationsausschuss aktiv

    9. Oktober 2019: Anschlag von Halle

    9. Oktober 2019: Anschlag von Halle

    Vor einem Jahr, am 9. Oktober 2019, versuchte ein schwer bewaffneter Mann während der Feierlichkeiten zu Jom Kippur in die Synagoge in Halle einzudringen. Es war der Versuch eines Massenmordes an Jüd*innen, der an einer Tür der Synagoge scheiterte. Der antisemitische und rechtsextremistische Täter Stephan B. tötete im Anschluss zwei Menschen und floh mit seinem Auto. Auf seiner Flucht verletzte der Täter ein Ehepaar schwer.

    Wir Gedenken der Opfer von Halle
Ch. Johnson Wir Gedenken der Opfer von Halle

    Aufarbeitung bedeutet Sichtbar machen- die Gräueltat, die Opfer und den Alltags-Antisemitismus:
    Antisemitisches Gedankengut darf nicht öffentlich verbreitet werden. Es muss alles getan werden, damit der Antisemitismus in Deutschland so wie er momentan auftaucht, nicht wieder hochkommt.
    Uns allen muss klar sein, dass das Wegschauen im Alltag eine Bühne für Rechtsextreme bietet und Tote zur Folge haben kann.
    #Niemalswieder