Migrationsausschuss aktiv

    Juni 2021- Weshalb Migrat*innen häufiger von Covid-19 betroffen …

    Expertise

    Juni 2021- Weshalb Migrat*innen häufiger von Covid-19 betroffen sind

    Bild voon Corona Viren ver.di Migration Mittelfranken Weshalb Migrat*innen häufiger von Covid-19 betroffen sind




                   Migrant*innen sind häufiger als Menschen
             ohne Migrationshintergrund aus folgenden Gründen

                         den wichtigsten Risikofaktoren
                  für eine Covid-Erkrankung ausgesetzt:





                       
                 Die wichtigsten Ergebnisse in der Kurzfassung:

    Arbeit:

    • Sie arbeiten überdurchschnittlich oft in Berufen, die viele soziale Kontakte erfordern
    • Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten häufiger in Berufen mit höherem Risiko.
    • Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten häufiger in systemrelevanten Berufen mit höherem Corona-Risiko.

    Lebenssituation:

    • Sie leben häufiger in Stadtteilen mit einer hohen Siedlungsdichte und sind sozio-ökonomisch benachteiligt
    • Menschen mit Migrationshintergrund leben öfter in benachteiligten Wohngegenden.

    Gesundheit:

    • Die Arbeits- und Lebenssituation wirkt sich bei vielen negativ auf die Gesundheit aus.
    • Menschen mit Migrationshintergrund haben öfter Vorerkrankungen.

    Expertise vom Mediendienst Integration als pdf unter:  https://mediendienst-integration.de/fileadmin/Dateien/MEDIENDIENST_Expertise_Covid-19_und_Migrationshintergrund.pdf