Migrationsausschuss aktiv

    Antisemitismus in der Sprache

    Buchtipp

    Antisemitismus in der Sprache

    Antisemitismus in der Sprache Layout: ver.di Migration Mittelfranken Antisemitismus in der Sprache

    Buch von Ronen Steinke

    Nachdem er in seinem letzten Buch über antisemitische Taten sprach, widmet sich Ronen Steinke nun den Worten: Denn beides beeinflusst sich gegenseitig- Namen und Bezeichnungen sind nicht Schall und Rauch, sondern haben Umgebungen, Assoziationen und eine Geschichte- oder mehrere.
    Mehr Informationen unter: https://www.belltower.news/buchtipp-jetzt-mal-tacheles-ueber-antisemitismus-in-der-sprache-104397/