Migrationsausschuss aktiv

    13.06.2020: #Niemalsvergessen #Hiçunutmadık

    Gedenkkundgebung

    13.06.2020: #Niemalsvergessen #Hiçunutmadık

    In Gedenken an Abdurrahim Özüdoğru Foto: Ch. Johnson In Gedenken an Abdurrahim Özüdoğru

     

    Anlässlich des 19. Todestages am 13. Juni gedenken wir dem ermordeten Abdurrahim Özüdoğru, welcher am 13. Juni 2001 in seiner Änderungsschneiderei in der Nürnberger Südstadt brutal vom NSU ermordet wurde. Er ist das zweite Opfer dieser abscheulichen Mordserie.

    Teilnehmer der Gedenkkundgebung am 13.06.2020 Foto: Ch. Johnson Teilnehmer der Gedenkkundgebung am 13.06.2020
    v.l.n.r: Kollegin Heinze-Lacalar vom AK AntiRa Mfr. & die Kolleg*innen Charly Johnson & Taylan Özen vom Migrationsausschuss Mfr Ch. Johnson v.l.n.r: Kollegin Heinze-Lacalar vom AK AntiRa Mfr. & die Kolleg*innen Charly Johnson & Taylan Özen vom Migrationsausschuss Mfr.
    Das Schweigen durchbrechen Ch. Johnson Das Schweigen durchbrechen
    Gedenken an Abdurrahim Özüdoğru 
Foto: Bündnis Nürnberger Strassenfest In Gedenken an Abdurrahim Özüdoğru

     








     

     

     

     

     

     






    Abdurrahim Özüdoğru
    wuchs in Yenişehir in der nordwestlichen Türkei auf und kam Anfang der 1970er nach Deutschland. Im Jahr seines Todes war er als Maschinenschichtarbeiter für die „Diehl Stiftung” tätig und führte eine Änderungsschneiderei, die er mit seiner Frau aufbaute. Abdurrahim Özüdoğru wurde nur 49 Jahre alt und hinterließ eine damals 19-jährige Tochter.
                         #sayhisname