Migranten und Migrantinnen

    22.06.2017: Warum ist Dilay Banu Büykavci inhaftiert?

    Informationsveranstaltung

    22.06.2017: Warum ist Dilay Banu Büykavci inhaftiert?

    Bild von Einladungsflyer Ch. Johnson Warum ist Banu inhaftiert

    Warum ist Dilay Banu inhaftiert?

    Dilay Banu Büyükavci ist Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychiatrie. Sie ist in ver.di organisiert und im Vorstand des Landesmigrationsausschusses sowie Mitglied im bezirklichen Migrationsausschuss in Mittelfranken. Bis zuletzt arbeitete sie auf der Station für Psychiatrie im Klinikum Nürnberg.

    Doch im April 2015 wird sie völlig überraschend festgenommen und sitzt seitdem in München in Untersuchungshaft: Mitgliedschaft in der TKP/ML lauten die Vorwürfe gegen Banu und neun weitere Mitangeklagte. Dabei ist die Kommunistische Partei der Türkei (TKP/ML) weder in Deutschland verboten bzw. auf der EU-Terrorliste genannt. Dennoch sind die Beschuldigten nach § 129 b StGB (ausländische Terrororganisationen) angeklagt. Welches Interesse besteht also an der Strafverfolgung?

    Wir möchten bei dieser Veranstaltung über die Hintergründe informieren und gemeinsam überlegen, wie wir unsere Solidarität zeigen können. Es sprechen zu uns:

    Yunus Ziyal                         Rechtswalt der Inhaftierten
    Vertreter/in der ATIK       

     

    Einlassvorbehalt:
    Die Veranstalter behalten sich gem. § 6 VersG /Art. 10 BayVersG vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen
    und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören oder der extremen rechten Szene zuzuordnen sind
    oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in
    Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren.