Aktionen

    "Mehr Zeit für mich"

    Informations- und Mitmachreihe

    "Mehr Zeit für mich"

    Lebenszeit, Arbeitszeit, Auszeit, Freizeit, Urlaubszeit, Zeitverschwendung, Familienzeit, Ruhezeit: Nichts nimmt dermaßen großen Einfluss auf unser Leben wie der Faktor Zeit. Aber wer bestimmt, wofür ich meine Zeit verwenden darf und muss?

    Diese Frage erfordert eine intensive gesellschafts- und tarifpolitische sowie betriebliche Auseinandersetzung.

    In jüngster Zeit drängen Arbeitgeber darauf, dass aufgrund technologischer Veränderungen (Stichwort: Digitalisierung) die Beschäftigten immer flexibler fürs Unternehmen arbeiten sollen. Dem
    stehen unsere sozialen und gesellschaftlichen Bedürfnisse als Arbeitnehmer*innen gegenüber: Wir brauchen Zeit, um verlässlich unsere Interessen
    und Verpflichtungen außerhalb der Erwerbsarbeit verfolgen zu können. Zunehmende Debatten um die Lebensqualität sind untrennbar mit dieser Diskussion verbunden:
    work-life-balance, Gute Arbeit, Humanisierung der Arbeitswelt oder schlicht „Zeitwohlstand“ sind Stichworte hierfür.

    Wie gelingt es, eine Arbeitszeitgestaltung voranzubringen, die mehr zeitliche Spielräume außerhalb der Arbeit und gleichzeitig mehr Handlungsspielräume schafft, Arbeitszeiten mitzugestalten? Das Thema bestimmt in ver.di aktuell die gewerkschaftspolitische Diskussion. Im Bezirk Mittelfranken wollen wir dazu einen aktiven Beitrag leisten.

    Mit vier Veranstaltungen werden wir das Thema Arbeitszeitgestaltung diskutieren und uns in die ver.di-interne Debatte einbringen. Wir freuen uns auf interessante Diskussionen.
    Jürgen Göppner
    Bezirksgeschäftsführer ver.di Mittelfranken

    Der erste Termin der Veranstaltungsreihe:

    Mehr Zeit für mich 26.06.2019, 17:00 – 19:00 Die Erfindung der Vorstellung über die Zeit

    Lebenszeit als Arbeitszeit, als Freizeit oder als Vergeudung der Zeit. Immer haben die Menschen ihre Zeitvorstellung erfunden. Ein Vortrag