Veranstaltungen

    November 2013 / Fürth: Orte des Naziterrors und Widerstandes

    09.11.2013, 14:00 – 17:00Fürth, Königstraße 88, Treffpunkt vor Eingang Rathaus

    November 2013 / Fürth: Orte des Naziterrors und Widerstandes

    Termin teilen per:
    iCal
    ver.di gegen Nazis - Logo ver.di ver.di gegen Nazis  – ver.di gegen Nazis - Logo

    Orte des Naziterrors und des Widerstands

    Alternative Stadtrundgänge in Fürth 

    ++++ ACHTUNG! Weitere Führung am Montag, 11. November 2013 um 17 Uhr! +++++

    .
    Heuer vor 80 Jahren begann mit der so genannten Machtergreifung der Nazis auch in Fürth ein beispielloser Terror. 

    Aber es gab auch mutige Frauen und Männer, die sich dem  braunen Mob entgegenstellten. 

    Am 02. Mai 1933 wurde das Gewerkschaftshaus in Fürth durch  die SA gestürmt. Gewerkschaftssekretäre wurden persönlich 
    angegriffen und verhaftet, die Einrichtung demoliert.  Männer und Frauen aus Fürth mussten wegen ihrer  Überzeugung in die Konzentrationslager, aus denen einige  nicht wieder lebend zurückkehrten. Wie war es möglich, dass  Gewerkschaften und andere demokratische Organisationen  innerhalb weniger Wochen zerschlagen werden konnten? Was passierte in Fürth – gab es gegen den Naziterror Widerstand? Finden sich in Fürth noch sichtbare Zeugnisse des Terrors aber auch des Widerstands? 

    Dazu soll ein alternativer Stadtrundgang von etwa 1 ½ Stunden
    in der Fürther Innenstadt Antworten geben.

    Der ver.di Ortsverein Fürth lädt dazu am  
    Samstag, 9. November 2013 um 14 Uhr und am
    Montag, 11. November 2013 um 17 Uhr ein.
    Treffpunkt: am Eingang des Fürther Rathaus, Königstr.88,
    neben den Bushaltestellen.

    Die Teilnahme ist kostenlos
    Die Führungen werden durch Dr. Alexander Mayer,  Stadtheimatpfleger und Hans-Stefan Schuber, ver.di Ortsvereinsvorsitzender begleitet.